Häufig gestellte Fragen – vor der OP

Operation in Vollnarkose oder Dämmerschlaf mit örtlicher Betäubung?

Der Vorteil der Vollnarkose ist, dass Sie nichts von der Operation mitbekommen und aufwachen, wenn alles vorbei ist.

Die modernen Narkosetechniken sind in erfahrenen Händen so gut, dass die Dauer der Narkose exakt gesteuert werden kann und die Nachwirkungen sehr gering sind, so dass bei gesunden Personen eine Entlassung nach Hause auch am selben Tag nach einigen Stunden der Nachbeobachtung möglich ist.

Dann ist die Operation tagesklinisch im Medicent in Baden bei Wien möglich.

Falls eine stationäre Nachbetreuung erforderlich ist, wird in einer Wiener Privatklinik operiert.

Wenn Sie keine Vollnarkose wollen oder sie nicht gut vertragen, sind Nasenoperationen auch in örtlicher Betäubung in Kombination mit Dämmerschlaf durch intravenöse Gabe eines Schlafmittel und Schmerzmittel unter Herz-Kreislauf-Überwachung möglich.

Durch die örtliche Betäubung haben Sie keine Schmerzen während der Operation. Das Einspritzen am Anfang kann kurzzeitig unangenehm oder schmerzhaft sein.

Sie sind aber erweckbar und können eventuell Teile der Operation mitbekommen.

Baden – Medicent

Grundauerweg 15, 2500 Baden
02252 / 90100

Wiener Neustadt

Grünbeckgasse 15, 2700 Wiener Neustadt
02622 / 26796
Zu unserem Kontaktformular

Teilen Sie Ihre Erfahrungen bei Dr. med. univ. Robert Pavelka.

Eine Bewertung abgeben